Ein Buchmockup – vier Jahre Fotografie

Doppelseite aus dem Buch

«Ganze Tage draussen», nenne ich eine neue Serie von Schwarzweiss-Fotografien aus den Jahren 2012–2016.

Das Gefühl, das ich mit dieser Sammlung ausdrücken möchte, ist das eines 40-jährigen Mannes. Zeit draussen ist ihm wichtig. Reisen bringen ihn an neue Orte. Er klettert über Felsen und streift durch Wälder. Er tankt Sonne und frische Luft so lange es geht.

Dieser Mann bin natürlich auch ich, und ich habe festgestellt, wie gut mir diese Zeit tut.

Der Titel ist eine Anlehnung an Marguerite Duras‘ «Ganze Tage in den Bäumen». Es ist die Erinnerung an die Kindheit, wie der Junge sorglos seine Zeit verbrachte.

In den letzten vier Jahren war meine Zeit draussen vielleicht weniger – oder nicht immer hatte ich meine Kamera dabei. Aus den entstandenen Fotos hat es mir jetzt Freude gemacht, eine neue Serie zusammenzustellen. Manche der Fotos kommen schon in anderen Serien vor, aber davon liess ich mich nicht aufhalten.

Auch noch lesen:  Echte Prints von meinen Fotos erstellen

Die Bildpaarungen auf den nebeneinander liegenden Seiten habe ich meist nach grafischen Merkmalen ausgewählt. Ort und Zeit sind wild durcheinander.

2 Antworten auf “Ein Buchmockup – vier Jahre Fotografie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.