Caran d’Ache 849 Original – Füller im Tiefpreissegment

Für das traditionalle Haus vom Genfersee eine Besonderheit: Im Design des klassischen Kugelschreibers Nr. 849 gibt es jetzt einen Füller für 49 Franken.

Die Ankündigung fand ich aufregend, auf den Preis war ich gespannt. Die stilvolle sechsseitige Stiftform mit dem aufgesteckten Clip und dem Aufdruck Swiss Made kennt man vom Kugelschreiber 849 oder dem Fixpencil Druckbleistift.

Jetzt gibt es dieses Design als Füller und damit scheint Caran d’Ache zwei Dinge versuchen zu wollen:

  • Ein Produkt für die Zielgruppe, die auf klassisches Vintage-Design und analoge Schreibkultur abfährt, und die für ihre Notizbücher ein spezielles Schreiberlebnis wünschen mit der Vielseitigkeit verschiedenster Tintenfarben.
  • Dies zu einem Preis im Bereich von Einsteiger-Füllern etwa im Wettbewerb mit Lamy. Die CHF 49 für den 849 liegen weit unter dem bisher günstigsten Caran d’Ache-Füller von rund CHF 200.

Der schwarze Caran d’Ache 849 Füller fühlt sich metallen solide an. Die farbigen Varianten machten im Laden einen etwas weniger griffigen Eindruck, ich weiss nicht, ob sie aus Plastik sind. Sicher aus Plastik ist das Griffstück und besonders das Gewinde wirkt beim Auf- und Zuschrauben eher billig.

Auch noch lesen:  Notizbuch mit Fotocover von CEWE – ein Testbericht

Sehr wertig kommen die Chromteile am Abschluss der Kappe mit dem Caran d’Ache-Symbol und der Clip daher. Die Kappe rastet mit einem sicheren Klick ein. Bei geschlossener Kappe richten sich die sechs Seiten nicht aus, was manche Ästhetikpuristen vielleicht in den Wahnsinn treibt.

Und dann die Caran d’Ache-Feder in Stahl. Ich habe eine F bekommen, und der Strich ist nicht sonderlich dünn. Das Schreibgefühl ist sehr sanft und leicht, auch kaum ein Kratzen auf dem Papier im Vergleich mit anderen Stahl-F-Federn. Ganz selten kommt ein kurzer Aussetzer beim Start vor. Das schmale Profil der Feder lässt nicht ganz leicht erkennen, ob ich den Stift etwas abgedreht halte. Der Strich ist sehr gleichmässig.

Ich hoffe für Caran d’Ache, dass sich die Schweizer Marke im Einsteigersegment mit diesem Produkt weltweit Freunde machen kann.

Mir macht dieser Füller Spass. Er hat Stil und ist nicht zu schade auch wirklich täglich benutzt zu werden. Jedenfalls ein neuer Mitspieler in meinem «Pen Game».

Auch noch lesen:  Immer wieder diese Leerzeichen

Kaufen kann man den Füller bei Büromeier im Onlineshop oder im Caran d’Ache-Shop an der Löwenstrasse in Zürich.

Eine Reaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.