Wie hat es der Meister gemacht?

In einem der Fotobücher bei mir im Regal blieb ich an einem Bild hängen. Ein sehr aufregendes Bild ist das nicht, dachte ich mir. Doch im unglaublich grossen Werk des Meisters Paul Strand hat es bestimmt seinen Platz. Auf der Fahrt zur Arbeit schaute ich aus dem Fenster und ich versuchte herauszufinden, ob ich in dieser Landschaft ein Bild machen könnte mit ähnlichem Aufbau.

Nacht im Quartier: neue Fotos im Juli 2018

Im vergangenen Monat habe ich neue Aufnahmen in der Serie «Nacht im Quartier» gemacht und schliesslich drei neue Fotografien zur Serien hinzugefügt. Ich hatte diese Serie lange liegen gelassen. Jetzt, mit dem Neulancieren des Foto-Portfolios, dachte ich mir, ich gehe einfach raus und mache neue Aufnahmen. So legte ich mir die Zeit zurecht für etwas, was ich gerne tue.

Ruhe durch Beobachten

Ruhe durch Beobachten

Für viele ist es Ruhe durch Beobachten, was ihnen beim Fotografieren gut tut. Für das Fotografieren ist es für mich essentiell, erstmal überhaupt an einem Ort wirklich da zu sein. Wenn ich ganz da bin, dann kann ich beobachten, wie ich auf den Ort reagiere. In meiner Erfahrung, gleicht das Erleben beim Fotografieren dem morgendlichen Meditieren.